Auffahrunfall A12 / PKW auf LKW

Einsatznummer:
Datum: 14. Dezember 2020
Alarmzeit: 20:33
Einsatzdauer: 45 Minuten
Art: Verkehrsunfall
Einsatzort: A12
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: KDO, Tank 1, SRF, KRFS, LAST 2
Weitere Kräfte: ASFINAG, Autobahnpolizei, FF Wörgl, Notarzt, ÖRK

Am Montag, den 14. Dezember.2020 wurde die STADFEUERWEHR Kufstein um 20:33 Uhr von der Leitstelle Tirol mittels stiller Alarmierung zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Einsatzstichwort war dabei: “VU – Person eingeklemmt

Im Bereich Langkampfen/Schaftenau kam es in Fahrtrichtung Deutschland zu einem Auffahrunfall zwischen einem PKW und einem LKW.

Ursprünglich war der Einsatz zwischen Kufstein Süd und Kufstein Nord gemeldet. Vom mitalarmierten Rettungsdienst wurde aber kein Unfallfahrzeug in dem Bereich gefunden. Es wurde dann gemeldet, dass sich der Unfall kurz vor Kufstein Süd ereignet hat. Die Kräfte fuhren dahin bis Ausfahrt Kirchbichl und wendeten dort. Da es sich hierbei eigentlich um das Einsatzgebiet der Stadtfeuerwehr Wörgl handelt, wurde auch diese informativ mittels Kommandoschleife alarmiert und mit AK Wörgl per Funk Kontakt aufgenommen.

Die Lage ergab dann beim Eintreffen folgendes Bild:

Der Autofahrer dürfte den vor ihm fahrenden LKW übersehen haben und ist mit seinem Fahrzeug auf das Heck des Aufliegers aufgefahren. Nach dem Aufprall kam das Fahrzeug erst an der Leitschiende der Überholspur zu stehen.

Auf Grund der starken Deformierung des Autos durch den Anprall am LKW, konnte sich der PKW Lenker nicht mehr selbstständig befreien, und musste daher mittels hydraulischem Rettungsgerät (Schere und Spreizer) aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Nach Herstellung einer Öffnung konnte der Fahrer den PKW selbständig verlassen.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Lenker mit der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert.

Die STADTFEUERWEHR Kufstein war mit 5 Fahrzeugen und 28 Mann vor Ort.

Der Einsatz war um 21:18 Uhr beendet.

Ebenfalls im Einsatz standen:

Österreichisches Rotes Kreuz mit Notarzt

Autobahnpolizei

ASFINAG

Bildnachweis: FF Kufstein

fb-share-icon